Baujahr: 17.12.1997

Seriennummer: 50261400931

     

Spielfeld des No Good Gofers im Detail

Technik des No Good Gofers

Restauration des No Good Gofers

Habt Ihr den Film Caddychack "Wahnsinn ohne Handycap" gesehen? Er ist zwar aus den 80iger Jahren doch um das gleiche Thema geht es bei dem Flipper "No good Gofers" auch. Man könnte sogar glauben, Williams hätte dieses Thema neu aufgegriffen und überarbeitet. Nicht als Film sondern als Flipper (klinkt kultverdächtig oder?).

Für alle die weder den Film noch den Flipper kennen möchte ich das Thema Golfen um den es bei diesem Williams Modell geht kurz erklären bzw. erläutern.

Es geht ums Golf spielen, na klar. Doch wenn man sich die amerikanische Geschichten um Golfplätze genau anschaut wird man feststellen, daß es böse Erdtiere so genannte "Gofers" gibt die den Golfspielern das Golfspielen ganz schön vermiesen können. Bei dem Flipper NGG geht es um das selbe Thema. Man sollte auf dem Flipperspielfeld wie auf einem Golfplatz die Bälle, also die Kugeln, einlochen bzw. einputten. Eine bewegliche Schanze (siehe Bild) erlaubt es einen "Hole in One" zu schießen.

Auf deutsch: mit einem Schlag einzuputten. Doch wer glaubt das ist so einfach, der irrt sich gewaltig. Nicht nur, dass es schwierig ist auf einmal einzuputten nein hier kommen die Gofers ins Spiel. Sie schnappen sich den Ball und er verschwindet. Doch ganz ohne Gegenwehr wäre das kein Flipperspiel. Man kann Raketen auf sie schießen oder einfach, während sie aus dem Bau schauen, mit der Kugel treffen und damit vertreiben (siehe Bild).

Super toller Sound, denn nicht nur die leichtherzige Musik sondern auch die Kommentare sprechen für sich. Man wird regelrecht von den Gofers verarscht (sorry für diesen Ausdruck). Um diverse Bonusrunden zu erreichen und ein komplettes Golfspiel mit 9 Löchern zu spielen, muss man ganz schön kämpfen. Der Flipper ist sehr rasant und hat einen sehr schnellen Spielfluss. 

Beim Multiball wird das Ganze noch verstärkt durch ein Wheel Rad (siehe Bild).

Die Oberfläche des Wheel Rades ist nicht glatt sondern rutschfest. Sobald sich das Rad dreht und die Kugel darauf kommt, wird sie in irgend eine Richtung geschleudert und bringt das totale Chaos.

Sehr viel Spieltiefe verspricht langen Spaß am Spielen und wird durch seine tolle Software (viele Animationen, unterschiedliche Spielvarianten) meines Erachtens nie langweilig.

Leider kann ich dieses Gerät nur sehr nüchtern beschreiben. Es hat zu viele Möglichkeiten und ist zu komplex. Spielt das Gerät öfters und nicht nur oberflächlich, mit der Zeit kommt ihr auf den Geschmack. Dann versteht ihr auch von was ich hier rede. Der NGG gefällt nicht jedem. Doch durch seinen Witz und das Thema Golfen wird er sicherlich viele von Euch begeistern. Ein lustiger, fröhlicher Flipper für die ganze Familie ohne die sonst übliche Gewalt. Mir (und natürlich auch meiner Frau) gefällt er sehr. Deshalb werden wir ihn auch nicht mehr hergeben.

zurück zur Startseite